Ich habe da noch was übrig! Oder: Bauernfrühstück a la France

So ist es ja fast immer: Man kocht am Abend etwas leckeres und nicht selten bleibt irgendetwas übrig. Optimalerweise eine komplette Mahlzeit, meistens jedoch nur ein Bestandteil des Abendessens und dann auch nicht zwingend in großen Mengen. So ging es mir letztens mal wieder mit Kartoffeln, die es als Beilage zum Fisch gab. Was also mit den restlichen Kartoffeln zaubern?

BAUERNFRÜHSTÜCK!
Ich liiiiebe Bauernfrühstück, allerdings ist die bei mir gerne servierte klassische Variante seeehr eier- & specklastig. Klar, sau-lecker, aber geht auch anders. Vielleicht ein wenig leichter… Und da ich immer viel frisches Gemüse und frische Kräuter im Kühlschrank habe, habe ich mit den Rest-Kartoffeln mal eben eine französisch-angehauchte Variante gebrutzelt. C’est ca:
Hmmmmmmmm.
Zutaten:
restliche Kartoffeln vom Vortag, geschält & gekocht (oder frisch gekochte)
1e große rote Zwiebel
1-2 Zucchini, je nach Größe
2-3 Frühlingszwiebeln
braune Champignons
für Nicht-Vegetarier: 100g Schinkenwürfel
frische Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Oregano
getrocknete, mediterrane Kräuter „zum Intensivieren des Kräuter-Feelings“
Olivenöl zum Braten
Pfeffer und SalzFrische Kräuter in Janas KücheZubereitung:
Gemüse putzen und in Scheiben schneiden. Rote Zwiebel putzen, halbieren und in Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Speck und Zwiebeln dazugeben und anbraten. Die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln dazugeben, alles weiter braten, bis sich erste Röststoffe bilden.
Das Gemüse dazugeben, braten. Ich mag Röstaromen SEHR, daher brate ich alles, bis die Zutaten eine gold-braune Farbe annehmen.

Mit den getrockneten Kräutern, Salz und Pfeffer würzen, die frischen Kräuter zupfen ud kurz mitbraten – fertig!
Dazu passt wunderbar ein frischer Blattsalat.
Bauernfrühstück a la France
Wegen des miesen Lichts an dem Tag habe ich heute zwar keine tolle Fotoauswahl für Euch, aber als Appetti-Happen reicht es vielleicht?

Eure
Jane

Foto-Credits: Alles Fotos sind Eigentum von cookies for my soul.

Teile wenn es dir gefällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.