„Grüße aus meiner Küche“ – ein Einblick, zwei Leckereien.

Ich bin kochbuchverliebt. Sehr. Ich sammele, stapele und sortiere Kochbücher wie andere Porzellanfiguren, Modell-Zeugs oder Handtaschen. Ich habe halt einen Kochbuch-Fimmel. Ich stöbere in meiner Sammlung wie in Bildbänden oder Fotoalben. Zum Glück bleibt es nie beim Stöbern und so findet immer wieder ein leckeres Rezept seinen Weg auf meinen Tisch – zur Freude von Familie & Freunden.

Die Liste der Bücher, die ich unbedingt haben MUSS ist unendlich lang (niemals nie wird je ein Mensch das je alles nachkochen und probieren können…). Definitiv auf dieser Liste war von Anfang an Grüße aus meiner Küche – Leckere Geschenke selbst gemacht, die Kochbuch-Neuerscheinung von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup.
Grüße aus meiner Küche jetzt auch bei Jana zuhause
Neben Lisa und Lars hat auch Julia Cawley bei den wirklich schönen Fotos mitgewirkt. (Für die, die es nicht wissen: Julia und Lisa schreiben zusammen den Food-Blog Liz&Jewels, dem ich schon lange verfallen bin. Eigentlich müsste für jeden, der den Blog kennt und regelmäßig liest, „Grüße aus meiner Küche“ eine Pflichtlektüre sein. Denn wer den Blog liebt, liebt auch das Buch. For sure!)
Die Macher von Grüße aus meiner Küche
„Grüße aus meiner Küche“ ist ein tolles Buch voller Leckereien, die sich hervorragend zubereiten und verschenken lassen. Ob süß, salzig, knackig oder cremig: hier findet man zahlreiche wunderbare Rezepte rund um das Thema „selbstgekochte Geschenke“ mit denen man Foodies eine Freude bereiten kann.

Süßes aus GAMK
Kein Wunder also, dass ich ganz aus dem Häuschen war, als ich die Nachricht bekam, dass meine Bewerbung um eine Rezension bei blogg dein buch vom Hölker Verlag positiv bewertet wurde und das schöne Stück in meinem Briefkasten eintrudelte! YAY! Den Startschuss zur Rezension gibt es hier als Mini-Film.

Ich dachte mir aber gleich, dass eine reine Buchbeschreibung Lisa und Lars nicht gerecht werden würde. Mindestens ein Rezept wollte ich ausprobieren, um auch beurteilen zu können, wie so ein Geschenk aus meiner Küche im Alltagstest bestehen würde. Der Geburtstag einer Freundin bot sich dann an, neben einem „typischen“ Geburtstagseschenk auch ein kulinarisches Mitbringsel auf den Plan zu rufen. Gesagt, getan.

Beim Stöbern in „Grüße aus meiner Küche“ blätterte ich mich von Seite zu Seite durch lauter zauberhafte Ideen, die (und das überzeugt besonders) nicht nur fantastisch aussehen, sondern auch eays-peasy umzusetzen sind.
Mandetarte aus GAMK

Olivenbrot aus GAMK
Ich freute mich persönlich sehr, dass es neben den 28 süßen Überraschungen wie z.B. Kalte-Schnauze-Happen, Schoko-Crossies, Mandel-Tarte (in die zu verschenkende Form zu backen!) oder fruchtigen Müsliriegeln auch 13 salzige, herzhafte Varianten gibt. Als leidenschaftliche Hobby-Köchin und bekennender Foodie haben mich hier eigentlich alle Rezepte überzeugt – für jede erdenkliche Gelegenheit das passende Geschenk!

Somit konnte ich mein Geburtstagsmitbringsel hervorragend an die anstehende abendliche Sause bei meiner Freundin anpassen und entschied mich für den eingelegten Ziegenkäse.
Um auch etwas knuspriges beizusteuern (Frischkäse nur so? Näääh.) habe ich zusätzlich die Marmeladenstangen aus dem „Süß-Kapitel“ als salzige Variante gebacken und einfach die Marmemlade gegen selbstgemachte Oliven-Tapenade getauscht. Hübsch, ne?!
Geschenke aus Janas Küche
Geschenke aus Janas KücheWenn alle kulinarischen Happen aus „Geschenke aus meiner Küche“ so fix gemacht und solche Augenweiden sind, dann kann man das Buch sogar Koch-Muffeln empfehlen. Und die glänzen dann mit dem Ergebnis doppelt und dreifach. Solltet Ihr also eine Einladung bei einem Foodie haben und wollt mit Eurem Mitbringsel ins Schwarze treffen: Bingooooo!

Und: Macht Euch übrigens keine Sorgen über die Verpackung. Im Buch gibt es schöne Kopiervorlagen für Etiketten und kleine Buttons. Verbunden hiermit kann auch eine einfache Papiertüte mit einem netten Band drumherum nett aussehen. Schöne Idee, denn nicht jeder, der gerne kocht, ist auch so kreativ, dass er Ideen und Möglichkeiten für eine ausgefallene Verpackung hat und diese auch noch vorzeigbar auf den Tisch bringt.
Anhänger aus GAMK
Geschenke aus Janas Küche
Solltet Ihr nicht so wirklich koch-affin sein, aber einem Fress-Begeisterten eine Freude bereiten wollen: Kauft und verschenkt das Buch selbst! Kochbuchverrückte wie ich freuen sich darüber sicher. Aber GANZ sicher!

Meine Version des Ziegenkäses und der „Ehemals-Marmeladen-aber-jetzt-Oliven-Stangen“ gibt es in den kommenden Tagen auf dem Blog.

Nun, ab mit Euch in Euren Buchladen – ich bin schon gespannt, wer demnächst Leckereien aus der eigenen Küche verschenken wird…

Viel Spaß wünscht Eure Jane

 

Foto-Credit: Alle Fotos sind Eigentum von cookies for my soul.

Teile wenn es dir gefällt!

5 Kommentare

  1. Pingback: Perfekt zum Grillen: Eingelegter Ziegenkäse & Jana’s Knusperstangen á la “Grüße aus meiner Küche” | cookies for my soul

  2. Diese tollen Fotos machen echt sofort Appettit! Aber bekommt man das mit zwei linken Händen wirklich auch einigermaßen hin???

    • cookiesformysoul

      Aber natürlich – gar kein Thema! Und die Stangen sind soooo lecker! Rezept folgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.