Komm‘ aus Deinem Versteck, Münster! Eine kleine Liebeserklärung.

Seit ein paar Jahren bringt mich ab & an eine Dienstreise nach Münster. Münster! In erster Linie denkt man da an ein kleines, wohl eher unspektakuläres Städtchen in Westfalen. An Fahrräder, Körnerbrötchen, noch mehr Fahrräder und ) mit Insider-Wissen an einen grandiosen Götz Alsmann. Ich weiß nicht, an was noch. Jedenfalls war Münster anfangs mit keinem sehr „aufregendem“ Gedanken bei mir belegt.

Und was soll ich sagen?
Es gibt so wunderbare Ecken in Münster! Schöne Ecken. Ganz wunderbare! Ehrlich! Und da ich mich derzeit hier wieder rumtummle, nehme ich das doch mal zum Anlass, Euch ein paar meiner persönlichen Highlights zu verraten. Ich meine, vielleicht verschlägt es Euch ja auch mal hierher. Oder aber, Ihr plant bewusst eine kleine, nette Auszeit vom Alltag. Das kann man hier ganz gut. Verrückt, ne? Aber schaut selbst….

Nachdem ich anfangs in unterschiedlichen münsteraner Hotels untergekommen bin, habe ich als Lieblings-Anlaufstation für mich recht schnell das FACTORY HOTEL am Germania Campus entdeckt. Campus & FactoryDas FACTORY HOTEL ist eins der weltweit über 200 individuell geführten Design Hotels™.  und für mich eins der coolsten Hotels zu einem vernünftigen Preis. Es ist zentrales Element des Germania Campus und entstand 2008 in und um die denkmalgeschützten Mauern der ehemaligen Germania Brauerei. Roher Sichtbeton, freigelegte Klinker, Zimmer mit betontem Understatement und schlichtem Design – so schön unaufgeregt! (Architekt ist übrigens Christian Olufemi, reddot design award Gewinner!)

Factory Zimmernummer
Factory 1Clean Chic in den Zimmer, ruhige Farben wie weiß und grau, Naturmaterialien. Flatscreen. Tolles schwarzes Bad mit Seife & Co von RITUALS. Ganz meins. Die öffentlichen Bereiche eher schrill mit ausgefallener Kunst, dazu 2 nette Restaurants (das EAT und das la tapia) im Haus. Selbstverständlich eine Bar und ein Club. Alles da. Preis? Unglaublich gut!Factory Pfeil

Factory 2
Und direkt vor der Tür, auf dem Campus selbst, reihen sich ein paar Gastros neben ein paar netten Shops ein, ein kleines Klamotten-Outlet, Fitness gibt es. Für den kleinen Hunger zwischendurch lohnt sich IMMER ein Gang ins CURRYCULT, um eine Brat-Currywurst „Italian Style“, eine „Tanzpause“, eine Wurst mit  Schoko-Chilli-Topping, mit Jalapenos oder, oder, oder zu essen. Hier gibt es neben zahlreichen Variationen an Curywurst 13 verschiedene Schärfegerade (der dritte ist schon mal … öööhhmmm … feurig?!), die Wurst kommt aus einer Landfleischerei aus dem Münsterland und die (grandiosen!) Pommes sind nach belgischer Tradition doppelt gebacken. Seeehr lecker!

CURRYCULT

Gleich um die Ecke am Campus lohnt sich ein Abstecher in die Flaschenmeisterei. Hier gibt es neben sämtlichem Bio- & Trend-Limonaden den beleibten Chari Tea, tolle Weine, kleine Geschenke rund um Kulinarik, ausgefallene Chips und nicht überall zu kaufende Gin- und auch Tonic-Sorten. Gin-Tonic-Fans wie ich – also hin da!
Flaschenmeisterei Münster
(Bild: Flaschenmeisterei Münster /Facebook.)

Optimal, um sich also einzudecken für ein Picknick am Aasee (Aaseepark Münster), umweit des Germania Campus, der zum „schönsten Park Europas 2009″ gekürt wurde. Aber hierzu nochmal mehr.
Am Aasee liegt übrigens das Mövenpick Hotel Münster, auch nett, vor allem aber wegen der Lage und dem grandiosen Frühstück. Ein Klassiker, wenn im FACTORY mal nichts frei sein sollte. Kann man auch buchen: Hotel Mauritzhof in der Nähe des Bahnhofs.

Münster hat mich einmal mehr überzeugt. Und ich komme wieder. Guuut, muss ich ja nunmal auch. Aber es lohnt sich. Schnuppert mal vorsichtig rein, ins Münsterland, und ich bringe dann mal ab und an wieder einen neuen Tipp mit. Habe da noch ein paar. Wäre doch zu schade, wenn ich Euch diese kleine Städt-Überraschung vorenthalten würde, ne?!
Seid gespannt!

Eure Jane

Teile wenn es dir gefällt!

1 Kommentare

  1. Hey, das nenne ich wirklich mal Spürnase! Als Dienstreisen-Münsteranerin gleich mal einen unserer wirklich schnuckeligen Hotspots entdeckt…Respekt! Und ganz ehrlich: Du hast recht. Münster ist tausendmal interessanter als man denkt. Und das nicht erst, seit das coolste Tatort-Team hier dreht….Man muss sich nur darauf einlassen. Toll restaurierte Altstadt und Kneipen mit echter Versackgefahr. Besonders empfehlen kann ich Dir den Bereich „Stadthafen“. Lohnt sich! Und ansonsten weiter entdecken. Übrigens ein cooler Blog. Bin demnächst garantiert häufiger hier, denn schließlich kann man Tipps für andere Städte nie genug bekommen…
    Liebe Grüße Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.