Ausflüge Essen und Trinken Home Mallorca Restaurants Slow Travel Übernachten

Alcudia entdecken – slow travel im Norden von Mallorca

Pressereise in Alcudia mit Som de Mallorca

Wer an einen entschleunigten und nachhaltigen Urlaub auf Mallorca denkt, hat die historische Stadt Alcudia, das angrenzende Naturschutzgebiet Parc natural de s’Albufera de Mallorca und die wunderschöne Umgebung und Natur oft nicht auf dem Plan. Auch ich, als absolute Palma-Bekennerin, war zwar schon oft in der Gegend, dann aber primär zum Baden an der Playa de Muro oder für einen Bummel durch Alcudias Altstadt. Auf meiner Wochenendreise vor einigen Tagen, konnte ich Alcudia aber nun von einer ganz anderen Seite kennenlernen – und bin echt verliebt. Und deswegen gibt es heute eine ganze Rutsche Alcudia-Tipps, die ich Euch unbedingt ans Herz legen möchte. Sicher ein längerer Post, aber es lohnt sich!
(Werbung/Pressereise).

Die Altstadt von Alcudia auf Mallorca

Traumstrände und Natur in Alcudia auf Mallorca

Das echte Mallorca in Alcudia erleben

Auf Mallorca tut sich in Sachen Tourismus gerade viel – Nachhaltigkeit, Verzicht auf Plastik, grüner Tourismus – Schlagworte, die immer wichtiger werden und viele Hoteliers dazu bewegen, Dinge neu zu beleuchten, umzustellen. Viele Restaurants setzen auf regionale Zutaten, 0-km-Food rückt immer mehr in der Vordergrund. Aktivitäten in der Natur und authentische Erlebnisse werden zahlreichen Urlaubern immer wichtiger, viele wollen wieder das wahre Mallorca entdecken und in ihrer Auszeit mehr als nur ausruhen. Etwas Gutes hinterlassen, die Kultur verstehen, etwas Echtes mitnehmen und festhalten.

In Alcudia fällt das leicht – und hat nicht nur damit zu tun, dass die gesamte Region ein Natur-, Wander- und Strandparadies ist. Viele denken bei Alcudia noch immer ausschließlich an Strandhotels, Luftmatratzenshops und touristisch geprägte Restaurants. Dabei gibt es so viel mehr zu entdecken…

Denn: Auch die Region Alcudia erlebt einen Wandel und bietet mehr, als man vielleicht erwartet.

Nachhaltiger Tourismus im Hotel Garden Holiday Village in Alcudia

Nachhaltiger Urlaub im Garden Holiday Village Hotel in Alcudia

Ausgangspunkt meiner Slow-Travel-Reise in der Region Alcudia war das Garden Holiday Village (adults only) Hotel, angrenzend an das Naturschutzgebiet Albufera. Obwohl das Resort kein Strandhotel ist – oder genau deswegen – war das Hotel ein echter Ruhepol und Kontrast zum Trubel in der Inselhauptstadt. Gemütliche Zimmer, ein schöner Pool im ebenso schönen Garten – eine perfekte Kulisse für eine naturnahe Auszeit.

Das Besondere am Garden Holiday Village für mich: Es ist eins der Häuser der Gruppe „Garden Hotels“, die sich in Bezug auf Nachhaltigkeit Großes vorgenommen haben. Mit ihrem Projekt „Garden-Not-Common“ sind sie auf Mallorca Vorreiter in Sachen nachhaltiger und bewusster Tourismus und haben schon vieles umgesetzt:

So kommen zum Beispiel 95.000 kg aller im Hotel angebotenen Produkte von den Balearen. Dabei wird auch auf Bio-Qualität geachtet: Pro Saison werden 3.000 kg Bio-Lammfleisch aus regionaler Aufzucht und rund 20.000 kg andere Bio-Produkten in den Hotelrestaurants angeboten. Dies wurde durch ein Abkommen mit der Kooperative der Bio-Produkthersteller der Balearen „Me Ecologìc“ ermöglicht. Diesen regionalen Bezug pflegt die Hotelkette schon von Anbeginn, war sich aber gar nicht bewusst, dass sie damit den Puls der Zeit trifft und in Sachen Nachhaltigkeit schon vieles richtig macht.

Auch der Verzicht auf Plastik nimmt einen großen Stellenwert ein. Alleine der Verzicht auf kleine Shampoo-, Duschgel- und Seifenportionen bringt eine unfassbare Ersparnis an Kunststoff mit sich – nämlich mehr als 1,5 Tonnen pro Saison. Als einer der Vorreiter auf den Balearen haben die Garden Hotels eine regionale Pflegeserie auf den Markt gebracht, nachfüllbar, ökologisch und ökonomisch sinnvoll. Das Mandelöl in den Produkten kommt von der Insel; die nachhaltig produzierten Flaschen und das Design ebenfalls.

Gartenanlage im Garden Holiday Village Hotel in Alcudia

Doch das ist nicht alles: Die Garden Hotels haben ihre gesamte Betriebsführung dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft angepasst. Wiederaufbereiten, Verwenden und Verwerten steht dabei im Mittelpunkt und so werden in den Hotels weniger Rohstoffe verbraucht und verschwendet, Energie und Wasser gespart.

Das ganze gepaart mit Gastfreundlichkeit und Leidenschaft für das eigene Unternehmen – hinterlässt beim Gast ein wirklich gutes Gefühl. Mein Lieblingsplatz im Garden Holiday Village: ganz klar der Pool im schönen Garten. denn wo entspannt man besser, als unter Palmen und Olivenbäumen?

Garten im Garden Holiday Village in Alcudia auf Mallorca

Tradition und 0-km-Food im Restaurant Los Patos in Alcudía

Auch kulinarisch hat mich Alcudia wieder einmal mehr überrascht. Sicher ist auch hier im Norden die Restaurantdichte beeindruckend. Lieblingsläden müssen bei mir aber zu 100% überzeugen. Neu auf meiner Liste: Das Restaurant Los Patos unweit des Hotels. Schon vor meinem Besuch hat mir eine liebe Leserin einen unvergesslichen Abend bei größtem Genuss versprochen – nicht zu unrecht!

Wir sind bei fast jedem Besuch an der Playa de Muro schon am Los Patos vorbeigefahren, hatten es aber nicht im Fokus. Schade eigentlich! Mallorquinische Küche nach alten Familienrezepten, frisch auf den Teller gebracht  – und soooo gut!

Das Los Patos gibt es schon seit über 45 Jahren, die Liste der teils namhaften Stammgäste kann sich sehen lassen – und alle kommen wegen der unverfälschten, ehrlichen Küche. Von perfekten Croquetas, über Calamari, vorzügliche Paella, Cocca, Spanferkel, bis hin zu saisonalem, regionalem Fisch, Sopa Mallorquin, Frito, Tumbet, Regionales Fleisch vom Grill und so viel mehr. Alles ist hausgemacht und wird seit Jahrzehnten von der Mutter des jetzigen Inhabers mit strengem Auge bewacht.

Der letzte Qualitätsbeweis: Die alte Chefin des Hauses wird von den renommiertesten Köchen der Insel regelmäßig zu Probeessen eingeladen, um ihr Urteil abzugeben. Welch‘ Ehre und Beweis für die herausragende Küche des Los Patos! Das Ambiente ist gediegen, gemütlich, schick. Ohne jeglichen Zweifel: ein neuer Lieblingsladen, der nun fest auf meiner Liste steht!

Mein Tipp: Unbedingt das Dessert „Pastís Cruixent de Maria“ bestellen. Mehr verrate ich nicht!

Der Innenhof vom Restaurant Los Patos in Alcudia auf Mallorca

Restaurant Los Patos Alcudia

Restaurant Los Patos in Alcudia verspricht traditionelle Küche auf höchstem Niveau

Coll de Baix vom Boot aus

Mit Alcudia Seatrips ging es an meinem Wochenende dann ab aufs Meer. Denn die Schönheit Mallorcas kann man vom Wasser aus nochmal ganz anders genießen. Ziel der Tour: Coll de Baix, ein Kieselstrand im Nordosten der Gemeinde Alcúdia nahe dem Cap de Menorca, auf der Halbinsel Victòria. Man kann diese Ecke der Insel auch auf einer Wandertour genießen – dann sportlicher und mit grandiosen Ausblicken auf die Weite des Meeres und die Felsformationen.

Alcudia Seatrips auf Mallorca

Mit Alcudia Seatrips aufs Meer

Unser Boot fuhr mit uns die Küste entlang, immer wieder tolle Ausblicke auf die felsige Küste hier oben im Norden, das Wasser so kalt, teils karibisch blau. Bei einem Schwimm-Stop in der Nähe von Coll de Baix gab es eine kleine Abkühlung. Eine tolle Abwechslung vom Strandalltag. Man kann mit Alcudia Seatrips auch einen Segeltörn buchen, die Buchten und Höhlen der Küste erkunden oder sogar auf Delfin-Beobachtungstour gehen.

Fakt für mich: Wind in den Haaren, leichte Gischt im Gesicht und die Schönheit der Küste im Blick – eine Bootstour macht mich immer etwas demütig. Man fühlt sich auf dem Meer immer so klein und kann von allem etwas Abstand nehmen…

Mit Alcudia Seatrips ab aufs Meer

Ein Genuss-Tipp nach der Bootstour:
Im Hafen von Alcudia auf eine Paella ins Bistro Mar! Hier gibt es frische, tolle Küche, eine super Auswahl an Paella, flinken Service und das Klimpern der Schiffe im Ohr. Priceless! Mit einer größeren Gruppe lohnt es sich zwei Sorten Paella zu bestellen und zu teilen – denn eine Entscheidung fällt schwer!

Frische Mittelmeerküche im Bistro Mar in Port de Alcudia

Sport ganz slow: Golf auf dem Alcanada Golfplatz

Für alle „slow“ Sportler und Golfliebhaber gibt es unweit von der Stadt Alcudia den beeindruckenden Golfclub Alcanada. Die Anlage befindet sich mitten im Naturschutzgebiet und hat eine spektakuläre Aussicht auf die Bucht von Alcudia! Man blickt auf die kleine, namensgebende Insel Alcanada; Natur pur. Wer Golf mal ausprobieren möchte, kann attraktive Schnupperstunden buchen. Aber auch für Nicht-Golfer gibt es etwas Lohnenswertes: Das Club-Restaurant bietet einen tollen Mittagstisch (28€ von Montag bis Freitag und 32€ Samstag & Sonntag, sowie 39€ für das Spezial-Menü) – top Aussicht inklusive!

Grüner Aspekt: Die Anforderung an den Architekten des Platzes war es die vorhandene Landschaft in den Bau einzubinden und den Platz so natürlich wie möglich zu gestalten. So spielt man hier zwischen alten Pinien, Olivenbäumen und Steineichen. Es kann sogar sein, dass ein wildlebender Fasan Deinen Weg kreuzt!

Alcanada Golfplatz Alcudia Mallorca

Geschichte und mittelalterliches Flair in der Altstadt von Alcudia

Bei all‘ der schönen Natur und der karibischen Playa de Muro gehört jedoch ein Bummel in Alcudias Altstadt auf jeden Fall auf Eure Liste! Und dass die Altstadt – gerade auch historisch – einiges zu bieten hat, ist nicht verwunderlich. Schließlich wurde sie bereits in vorchristlicher Zeit um das Jahr 70 v. Chr. von den Römern gegründet. Die alte, beeindruckende Stadtmauer, die unter dem mallorquinischen König Jaume II. in 1362 gebaut wurde, umgibt dabei den eigentlichen Altstadtkern. An den restaurierten Häuserfassaden in der Stadt kann man die maurischen und römischen Einflüsse erkennen.

Ein Highlight für die ganze Familie: Die Stadtmauer ist begehbar und man kann von hieraus die Stadt „von oben“ besichtigen.

Stadtmauer von Alcudia auf Mallorca

Stadtführung durch Alcudia mit Uta Michaela Moser

Die Gassen in der Altstadt von Alcudia

Um die Geschichte der Stadt zu verstehen und alles fassen zu können, lohnt sich definitiv ein Guide. Ich kann Euch hier Ute ans Herz legen! Sie ist absolute Insiderin, spricht deutsch und hat ein profundes Wissen. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr mit ihr in die Geschichte der Stadt eintauchen.

Bei einem Bummel durch die Gassen lohnt sich auch ein genauerer Blick auf die sogenannten Casas Señoriales, die majestätischen Häuser des damaligen Adels. Dazwischen liegen immer wieder große, schattigen Patios – eine wirklich hübsche Kulisse für einen Bummel am Abend.

Der traditionelle Wochenmarkt im Stadtkern von Alcúdia findet jeden Dienstag und Sonntag statt. In der Zeit von 8 bis 13:30 Uhr, am Paseo Mare de Déu de la Victòria, kann man von der Orange bis zur handgetöpferten Schale alles kaufen.

Mein Slow Travel Tipp: sich einfach treiben lassen, hier und da mal stehenbleiben und die Geschichte dieser schönen Stadt einatmen. Ein Glas Wein in einem der zahlreichen Restaurants oder ein paar Tapas im lässigen Can Polit. Hier gibt es eine tolle Auswahl an mallorquinischen Leckereien auf einem der schönsten Plätze der Stadt (Plaza de Sesverdures) – Entschleunigung nach einer Runde Geschichte!

Speisekarte im Can Polit in Alcudia

Neben Palma gehört Alcudia spätestens jetzt bei mir auf die Liste der Orte, die man auf der Insel gesehen haben muss!

Kunst in völliger Abgeschiedenheit: Museo Sa Bassa Blanca

Zu guter Letzt noch ein Tipp für alle Kunstfreunde: Das Museum Sa Bassa Blanca, auch bekannt als Fundación Jakober, bietet Sammlungen und zeitlich begrenzte Ausstellungen an. Sa Bassa Blanca ist eine Welt für sich, etwas abgelegen auf einem versteckten Grundstück zwischen dem Meer und den Bergen.

Die Anfahrt gestaltet sich etwas abenteuerlich. Wenn man das erste Tor passiert hat, fährt man noch einige Zeit durch Wälder, über gewundene Straßen, bis man final den Parkplatz direkt am Museum erreicht. Die Lage alleine ist schon spektakulär. Man hat ein wenig das Gefühl, verbotenes Gelände zu betreten, so gut behütet liegt dieses Kunst-Phänomen.

Auf 16 Hektar Fläche befinden sich ein Skulpturenpark mit beeindruckenden aus Granit gefertigten Zootieren, ein Rosengarten, eine Kunstgalerie und vieles mehr. Für einen Besuch sollte man mehrere Stunden und eine gute Kondition mitbringen, denn es gibt so viel zu sehen.

Besonders schön und zum Innehalten: Der Rosengarten, in dem im Mai und Juni über 100 Sorten Rosen blühen!

Das Müde Sa Basta Blanca bei Alcudia

Garten im Mueso Sa Basta Blanca bei Alcudia

Bei soviel Text könnt Ihr Euch sicher vorstellen, dass noch weitere Posts zu meiner neuen Lieblingsregion geben wird. Denn eins steht nach einem kompletten Alcudia-Wochenende fest: Es gibt noch so viel mehr, was ich hier entdecken und besser kennenlernen möchte!

Kommt Ihr dann auch wieder mit? Möchtet Ihr noch mehr Tipps oder auch weitere Infos zu den hier vorgestellten Zielen? Dann schreibt gerne einen Kommentar!

Bis dahin findet Ihr auf Instagram auch ein Highlight mit Alcudia-Tipps – schaut gerne mal rum!

Eure
Jana

 

 

Der Artikel ist im Zuge einer Presseeinladung auf Einladung und mit freundlicher Unterstützung von Som de Mallorca, Ajuntament d‘Alcudia, Mallorca Tourism, Alcudia Tourism und Garden Hotels entstanden. Alle anderen Unterstützer sind im Text mit erwähnt. Meine persönliche Meinung ein Einschätzung wurde hierbei nicht beeinflusst – Tipps von Herzen!

Sponsoren Pressreise #somdemallorca

Teile wenn es dir gefällt!

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Conny Schnelle
    15. Juni 2022 at 10:41

    Vielen Dank für deinen tollen Bericht. Hab dein Wochenende auf insta verfolgt. Spektakulär das idiomas-Video 😄
    Alcudia geht immer, wir waren im Mai an einem Markttag und nochmal an einem „normalen“ Tag da, hat beides seinen Reiz. Das Museum steht auf der To-Do Liste, vielleicht klappt’s im Oktober.
    Und überhaupt vielen Dank für deine ganzen Infos. Ich speichere ganz viel als Tipp ab für die nächsten Urlaube auf der Lieblingsinsel.
    Liebe Grüße Conny 😊

    • Antworten
      cookiesformysoul
      15. Juni 2022 at 11:47

      Liebe Conny, danke, so gerne! Freue mich, dass Dir die Tipps gefallen. Und: Das LOS PATOS ist wirklich so toll, da müsst Ihr hin! LG

Hinterlasse einen Kommentar