Mallorca für Individualisten mit einem Urlaub auf Eurer Traumfinca – schaut mal bei Fincallorca vorbei!

Für viele Mallorca-Urlauber, die Erholung außerhalb der großen Hotelanlagen auf der Insel suchen und die ihren Urlaub gerne individuell gestalten, stellt sich die Frage, ob es beim nächsten Aufenthalt ein Boutique-Hotel abseits des Trubels, ein schnuckeliges Finca-Hotel, eine Ferienwohnung am Meer oder gar eine eigene Finca sein soll, in der man die vermeintlich schönsten Wochen des Jahres verbringen möchte. Ich kenne das Problem und dazu nicht gerade wenig Leute, die zu dieser Beschreibung passen und die somit (genau wie ich) das Besondere auf Mallorca suchen…

Für Liebhaber von Individual-Reisen, die ihren Urlaub am liebsten selber planen, flexibel ihre Tage gestalten und gerne auch das ein oder andere Mal selber den Kochlöffel schwingen möchten, um mit den Leckereien der zahlreichen Wochenmärkte zu kochen, ist ein Aufenthalt auf einer eigenen Finca genau das richtige! Auch Familien mit Kindern stehen oft vor der Frage, mit welches Übernachtungsvariante man der ganzen Familie gerecht wird und den größtmöglichen Freiraum finden kann…
Finca aus dem Angebot von Fincallorca
©Fincallorca

Die Finca-Vermittlung Fincallorca hat für all‘ die Mallorca-Fans, die im Urlaub eine eigene Finca bevorzugen, ein so grandioses Sortiment an Häusern auf der ganzen Insel im Angebot, dass ich sie Euch für Eure nächste Mallorca-Reise-Planung unbedingt ans Herz legen möchte. Es findet sich sicher für jeden Anspruch genau die richtige Finca in der bevorzugten Insel-Ecke mit der passenden Ausstattung.

Da jedoch auch passionierte (Hobby-)Köche und Ruhesuchende einen Ausgleich zum Finca-Leben schätzen, gibt es in einer Kooperation mit Fincallorca ab heute auf der Facebookseite von Fincallorca regelmäßig einen meiner Insel-(Geheim)-Tipps, der sich um kulinarische Highlights auf Mallorca dreht.

Und da wir nun schon beim Thema Urlaub sind und die diesjährige Ferienplanung bei vielen anläuft, möchte ich Euch Fincallorca kurz etwas näher vorstellen – vielleicht ist auch für Euch die passende Urlaubsdestination dabei?

Simone von Fincallorca war so lieb und hat mir einige Fragen beantwortet, die etwas Licht in das Angebot an Ferienhäusern auf Mallorca bringen…
Finca aus dem Angebot von Fincallorca
©Fincallorca

Jana:
Was unterscheidet Euch von anderen Finca-Anbietern?

Simone:
Die Liebe zum Detail! Aktuell haben wir über 900 Fincas auf Mallorca in unserem Programm und jede wurde von uns persönlich besichtigt. Wir haben Mitarbeiter vor Ort, die sich jede Finca erst einmal genau anschauen, bevor wir sie aufnehmen. Passt die Finca in unser Programm? Ist die Ausstattung gut? Ist die Lage top? Das sind alles Fragen, die wir uns vorab stellen. Wenn alles stimmt, dann kümmern wir uns um das komplette Marketing für die Finca.
Eine weitere Besonderheit ist unser Foto- und Videoteam auf Mallorca. Wir lassen jede Finca von unseren Fotografen professionell ablichten. Zeitgleich folgen dann auch noch die Drohnen- und Videoaufnahmen von innen und außen. Seit letztem Jahr bieten wir auch dreidimensionale Grundrisse unserer Objekte an. So können sich unsere Kunden bereits vor der Buchung einen detaillierten Überblick über die Aufteilung und Einrichtung der Finca machen. Ralf, einer unserer Geschäftsführer, lebt auch auf Mallorca, wodurch wir auch einen sehr engen Kontakt zu den Eigentümern der Fincas pflegen.
Finca aus dem Angebot von Fincallorca
©Fincallorca

Jana:
Mallorca ist ja ein Ganzjahres-Reiseziel. Gibt es bestimmte Regionen, in denen Fincas auch in der „kälteren“ Jahreszeit gut gebucht sind?

Simone:
Mit Temperaturen von durchschnittlich 18 Grad und etwa sechs Sonnenstunden ist Mallorca auch im Winter angenehm warm. Die meisten Fincas besitzen eine Heizung oder einen Kamin und so kann man es sich auch bei kühleren Tagen gemütlich machen. Jeden Sommer verbringen Millionen Menschen ihren Urlaub auf der Insel. Im Winter sieht das dann ganz anders aus, denn dann ist es angenehm ruhig – perfekt zum Entspannen, Wandern & Spazieren am Strand.
Jedes Jahr findet auch zwischen Januar und März die berühmte Mandelblüte statt. Es gibt bei uns jedoch keine bestimmten Regionen, in denen Fincas im Winter besonders gut gebucht sind. Allerdings legen die Urlauber dann Wert auf bestimmte Dinge wie einen beheizbaren Pool, einen Sauna- oder Wellnessbereich, einen Billiardtisch oder andere Freizeitmöglichkeiten in der Finca.
Finca aus dem Angebot von Fincallorca
©Fincallorca

Jana:
Und wie lange ist die durchschnittliche Mietdauer Eurer Gäste? Merkt man saisonale Unterschiede sehr?

Simone:
Ein Urlauber bleibt bei uns im Durchschnitt 10 bis 12 Tage auf einer Finca. Mallorca ist natürlich ein sehr beliebtes Reiseziel für den Sommer und da merken wir schon, dass der Aufenthalt jeweils etwas länger ist als in der Nebensaison. Weniger als fünf Tage sind bei uns jedoch nicht möglich, da wir eine Mindestmietdauer bei der Buchung haben.

Jana:
In diesem Jahr ist Mallorca ja extrem gefragt. Habt Ihr in der Hauptreisezeit noch freie Häuser für Urlauber, die erst noch buchen wollen?

Simone:
Natürlich haben wir bei über 900 Fincas immer noch Verfügbarkeiten für dieses Jahr. Es kommen ja auch fast täglich neue Fincas hinzu. Die beliebtesten Fincas sind für dieses Jahr jedoch schon fast komplett ausgebucht. Es gibt hier und da noch einen freien Zeitraum, aber da muss man schon sehr flexibel sein. Einige Urlauber buchen jetzt sogar schon ihre Finca für 2017. Auch da haben wir schon einige Fincas, die für nächstes Jahr schon ausgebucht sind. Wer eine besonders große Auswahl haben möchte, der sollte bereits im Januar für das gleiche Jahr seine Finca buchen. Hier findet ihr Fincas, die in diesem Sommer noch mindestens 7 Nächte frei sind.
Finca aus dem Angebot von Fincallorca
©Fincallorca

Ein Dankeschön an Simone und Euch allen eine schöne Urlaubsplanung voller Vorfreude! Bis bald – vielleicht auf der Lieblinsginsel?

Eure
Jane

Teile wenn es dir gefällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.