Ein Olivenöl-Tasting mit Fet a Sóller

Mallorquinischen Delikatessen direkt von der Insel für Zuhause

Die Sehsucht nach Mallorca ist gerader in den Wintermonaten sehr groß. Was gibt es da Schöneres, als sich Mallorca einfach nach Hause zu holen? Eben – nichts. So kam ich auf die Idee, für ein paar Freunde unser aller Lieblingsinsel kurzerhand ins heimische Wohnzimmer zu verfrachten und plante einen mallorquinischen Abend im winterlichen Hannover. Der Fokus des Abends sollte auf der Verkostung mallorquinischer Öle liegen. Denn: neben den fantastischen Weinen, die auf Mallorca produziert werden, sind die Olivenöle der Insel ebenso besonders und eins meiner liebsten mallorquinischen Produkte. Ich freute mich also mehr, als der Online-Shop Fet a Sóller, Spezialist für den europaweiten Versand mallorquinischen Delikatessen, mir anbot, mich bei der Ausstattung meines mallorquinischen Abends zu unterstützen.
Fet a Sollér Onlinshop
Zusammen mit Jannis von Fet a Sóller suchte ich also unterschiedliche Olivenöle aus, die im Tasting gut gegeneinander bestehen können. Dazu kamen ausdrucksstarke, mallorquinische Oliven, ein mallorquinischer Käse mit Rosmarinmantel, Mandeln und mallorquinischer Rotwein. Nach einer unkomplizierten Bestellung, erreichten mich die Leckereien von Fet a Sóller gut verpackt zuhause – unserem spanischen Abend stand als nichts mehr im Weg.

Zu Beginn unseres Abends gab es also Oliven, Käse, Brot und die drei tollen Öle Oli Verderol, Suc de Cel und Gran Selecció. Zum Dippen reichte ich noch 2 meiner Lieblings-Salze von Mallorca, und zwar das naturbelassene Salz und das Salz mit grünen Oliven aus den Salinen von Es Trenc. Gerade in Verbindung mit den leckeren Ölen ein Genuss. Dazu ein Stück Käse und ein guter Inselwein – Mallorca is where your heart is!
Delikatessen von Fet a SóllerNachdem der erste Schluck Rotwein in den Bäuchen und der erste Appetit mit mallorquinischen Mandeln gestillt war, begannen wir mit der Verkostung der Öle. Die drei ausgesuchten Olivenöle stammen von unterschiedlichen Olivenarten Mallorcas und boten einen tollen Querschnitt durch die Vielfalt der Inselöle:

Das Oli Verderol ist ein Bio-Olivenöl, welches hauptsächlich aus der aromatisch milden und leicht lieblichen Olivensorte „Arbequina“ hergestellt wird. Die Ebenfalls verwendeten „Picual“-Oliven geben den Öl eine pikante Note, der Anteil „Empeltre“ den typisch mallorquinischen Touch. Die schöne Flasche kann direkt so auf den Tisch.
Das Öl Suc de Cel ist ein goldiges Öl aus den Bergen des Tramuntana-Gebirges rund um Sollér. Es wird ausschließlich aus der pikanten Olivensorte „Picual“ gepresst. Ein tolles Öl fü Salat, Pasta, über Fisch geträufelt oder typisch mallorquin: einfach nur aufs Brot! Für Liebhaber: Es gibt aktuelle eine limitierte Menge an Öldosen, auf denen die Kathedrale Sant Bartomeu aus Sollér abgedruckt ist.
Gran Selecció von Oli Seller ist ebenfalls ein sortenreines Öl. Die Olivensorte „Mallorquina“ verleiht im eine eher weiche und fruchtige Note, dazu ein sanft bitteres Aroma. Es stammt von der Cooperativa Sant Bartomeu im Tal des Traumata-Gebirges und ist einer der Spitzenreiter.
Olivenöle von Fet a Sóller
Nach einigem Dippen, Schmecken und Schlürfen kürten wir fast einstimmig unseren Öl-Favoriten: Geschmacklich konnte alle Öle punkten, der eindeutige Gewinner in Verbindung mit Brot (und Salz) war in unserer Runde jedoch das „Gran Selecció“. Die „grünen“ Geschmacksnoten erinnern sehr an Mallorca und versetzen uns reihenweise an einen Sommerabend auf Mallorca. Mission erfüllt!
Olivenöle von Fet a Soller
Nach der Verkostung der Olivenöle gab es für alle eine würzige Gazpacho. Die kalte, spanische Suppenspezialität musste natürlich gerade in Kombination mit den leckeren Ölen auf den Tisch – Winter hin, Winter her. Bei mir gehören neben knackigen Gemüsewürfeln und ab und an auch ein paar Würfen Schafskäse noch ein paar großzügige Spritzer gutes Olivenöl auf die Gazpacho. Und an unserem Mallorca-Abend konnte jeder selber wählen, welche Note die eigene Schüssel Suppe mit welchem Öl bekommen sollte.
Fet a Sollér Olivenöl
Mit einigen Gläsern Wein, spanischem Schinken und noch mehr Käse im Bauch, gab es zum Nachtisch noch eine selbst gebackenen mallorquinischen Mandelkuchen, dazu einen starken Café con leche und der nächste gemeinsame Mallora-Urlaub war im Kopf geplant. Dank Fet a Sóller ein rundum gelungener Abend!
Ach ja: Wenn Ihr bei Fet a Sóller bestellt, dann solltet Ihr den mir mitgelieferten Rotwein XA (Bodegas Antonio Nadal) ausprobieren. Eine preislich attraktive und dabei wirklich gute Cuvée, die gerade in geselligen Runden wohl jedem schmeckt!

Fet a Sollér ist übrigens ein auf Mallorca ansässiger Händler für mallorquinische Produkte. Der Vertrieb erfolgt sowohl vor Ort, als auch im Online-Shop. Ursprünglich startete Fet a Sollér mit dem Online-Versand von Orangen: Die Orangen im Tal von Sollér blieben häufig an den Bäumen hängen, da die Pflege und die Ernte der Orangen mehr Aufwand darstellte, als sich für die Bauern lohnte. Die Initiatve Fet a Sóller fand unter der Leitung eines Lebensmittel-spezialisten einen Weg, diese Orangen ins europäische Ausland zu versenden. Dafür wurde in enger Zusammenarbeit mit den Bauern die Qualität der Früchte verbessert: Natürliche Düngung und Verzicht auf chemische Insektizide und Fungizide waren das Ziel. Der Online-Shop wurde eröffnet und die naturbelassenen Orangen aus Sóller wurden als erstes Produkt von Fet a Sollér via Internet verkauft. Die Bauern, die sich dem Konzept „naturbelassen“ anschlossen, wurden im Laufe der Jahre mehr, und so erweiterte sich „poc a poc“, wie der Mallorquiner sagt, auch das Sortiment von Fet a Sollér. Es kamen wurden Zitronen, Clementinen und auch Bitterorangen sowie Granatäpfel, Avocados, frische Oliven und zuletzt auch die beliebten Pimientos de Padrón dazu. Auch die tollen mallorquinischen Weine, beste Olivenöle, Käse- und Wurstspezialitäten findet man im Sortiment des Online-Speziaisten – und die Delikatessen Mallorcas so ihren Weg auf die Tische von Inselliebhabern in ganz Europa!

Für alle, die kurz vor Weihnachten jetzt noch akutes Inselfernweh bekommen, gibt es noch eine tolle Last-Minute-Geschenkidee:

Bei Fet a Sóller könnt Ihr online noch fix einen Gutschein kaufen, selber ausdrucken und unter den Baum legen. So kann sich die/der Beschenkte sein eigenes Mallorca-Feeling nach Hause holen. Vielleicht ist aber auch ein Orangen-Abo ein schönes Geschenk? Oder Ihr greift einfach selber zu. Ab 27 Euro Bestellwert liefert Fet a Sóller kostenfrei.
Naaaaaa?!

Viel Spaß beim Stöbern, Bestellen und Probieren wünscht Euch

Eure
Jane

Dieser Post ist in Kooperation mit Fet a Sóller entstanden und spiegelt meine ganz persönlichen Erfahrungen und Meinungen wieder. Die Produkte, die ich im Post vorstelle, wurden mir netterweise von Fet a Sóller zur Verfügung gestellt.

Foot-Credits: Alle Bilder sind Eigentum von cookies for my soul.

 

 

Teile wenn es dir gefällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.