Ich will Mee(h)r seh’n: so viele schöne Beach Clubs auf Mallorca!

Ich bin so unglaublich gerne am Meer. Ich kann mich nicht sattsehen. Dieses Glitzern der Sonne, Farbspiele, das Rauschen. Und nicht sattriechen. Salz. Algen. Hach. Und ich bin eine Strandgängerin. So mit im Sand liegen. Gerne auch nur auf dem Handtuch. Das wundert den ein oder anderen sicher, der mich kennt. Aber so isses. Früher hat mich das extrem gestört, wenn man überall den Sand hatte, es überall knirscht und piekst. Heute definiere ich es als Gefühl von Freiheit, Entspannung, Unbeschwertheit – URLAUB!Aber manchmal will ich auch in einen Beach Club. Nicht so unbedingt wegen des „Clubs“, sondern vielmehr, weil es ein so ganz anderes Feeling ist als nur so am Strand zu liegen. Heute zeige ich Euch hier ein paar Beach Clubs, primär rund um Palma – und ganz zu Anfang auch noch einen meiner liebsten. Für den fahre ich auch über die halbe Insel…

Gran Folies Beach Club
Der Gran Folies Beach Club liegt etwas versteckt in Cala Llamp (C/.Congre). Hat man erst einmal den Weg nach Cala Llamp gefunden, folgt man den Schilder nach „Gran Folies“ und sucht sich einen (hoffentlich schattigen) Parkplatz fürs Auto. Eine Treppe führt dann hinunter zum Beach Club, der so toll unaufgeregt ist, dass er für mich mit zu den schönsten der Insel gehört.gran_folies_beach_club_3855
Foto-Credit: www.seemallorca.com
Hier gibt es kein ausgefallenes Design, lässige Möbel oder hippe Musik, sondern einen wunderbaren Ausblick, Stimmengewirr und Meeresrauschen. Und einen Pool. Gran Folies gefällt mir besonders wegen des Ausblicks, des natürlichen Styles und des angenehmen Publikums.Gran Folies 3

Ein Restaurant hat nette Gerichte zur Auswahl, man kann im Schatten einen Salat mümmeln und einen kühlen Weißwein schlürfen. Keine protzigen Yachten, ab und an ein dümpelndens Boot – herrlich. Ach, und: Zum Gran Folies gehört übrigens ein Spa und ein Fitnessstudio. Gran Folies ist eher ein Plätzchen für einen gemütlichen Sonntag – nicht so „szenig“ wie die anderen. Und das ist auch gut so! Priceless!

Puro Beach Club
Yoga am Morgen, den ganzen Tag Lounge-Musik, legendäre Sonnenuntergänge, kühle Drinks… Der Puro Beach Club in der Nähe des Flughafens ist sicher einer der bekanntesten Beach Clubs auf der Insel und ist die „Meeres-Dependance“ des PURO Hotels in der Altstadt von Palma. Gleicher Stil, gleiches Publikum, hip & stylisch.
Das Ambiente ist toll aufgeräumt und so clean – für alle, die es „weiß“ mögen. Der Puro weckt den Wunsch nach endlosen Sommernächten, wohl wegen der Lage AUF dem Wasser und der ständig einduselnden Musik. Ich mags’s.
Puro 1
Das Restaurant finde ich nicht sonderlich … ähh… spektakulär, aber wer will sich schon den Magen vollschlagen, wenn man sich zwischen lauter extrem gut ausehenden Körperbewussten tummelt. Also bitte! Zur Liegenmiete gibt es ein Mineralwasser, ein Erfrischungsspray, etwas Obst und Handtuchservice. Nett vor allem dann, wenn man an einem windigen Tag dem Sand entfliehen und einfach die grandiose Aussicht auf Palma genießen möchte.
Puro Beach Club 3
In der Hauptsaison finde ich ihn teils etwas überfüllt, dann lässt der Service auch manchmal etwas auf sich warten. Hin sollte man trotzdem mal. Andere Puro BeachClubs findet Ihr z.B. auch in Marbella oder Porto Montenegro. Mehr auf der Homepage.
Puro 3

Nassau Beach Club
Noch ein Stück näher an Palma Stadt findet man den Nassau Beach Club (Er gehört dem Tiroler Szene-Hotelier Günther Aloys.). Direkt am Stadtstrand Can Pere Antoni (Paseo Portixol) liegend, ist der Nassau eine Mischung aus „normalem Strandfeeling“ (aber mit schickeren Liegen), feiner Küche und lässigem Ambiente.
Nassau Beach Club 1
Das Restaurant nimmt hier einen zentralen Stellenwert ein. So kann man hier auch ohne am Strand zu liegen / sich eine Liege zu mieten den ganzen Tag über Drinks und leckeres Essen (Kategorie eher gehoben) ordern und durch die großen Glasscheiben des Restaurants zu jeder Jahreszeit den genialen Ausblick genießen: Kathedrale, Yacht- und Kreuzfahrthafen in Großformat. Abends ist der Nassau Beach Club ein genialer Ort um einen Drink mit Aussicht zu nehmen – und man ist näher an der City dran, wenn man im Anschluss noch in eine der Bars in der Altstadt möchte.
Nassau Beach Club 1
On top gibt es außerdem zahleiche tolle Events, wie die „Noche de MOET“, „Beats on the Beach“ uvm. Es gibt Stimmen die sagen, der Nassau wäre mit einer der schönsten der Insel. Sicher ganz anders als z.B. der Beach Club Gran Folies, aber einen Besuch wert. Und: Solltet Ihr mit dem Boot oder Eurer Yacht (klar, ne?!) anreisen: Es gibt einen eigenen Anlegesteg.

Anima Beach Club
Erst 2012 eröffnet, ist der Anima Beach Club ganz nah am Stadtzentrum dran. Direkt an der Promenade von Palma öffnet sich zum Meer eine große Terrasse, ebenfalls mit tollen Hafenblick. Weiße Puschelschirme, weiße Möbel, türkise und grüne Akzente. Auch der Anima hält am Abend diverse Parties bereit, so z.B. den Sundays Sunset (ab 18:00 Uhr).
Anima Beach Club
Foto-Credit: Anima Beach Club
Das Sommerprogramm bietet dieses Jahr (finde ich ziemlich cool) auch „Summer Beachactivities“ an, zum Beispiel Core Training und Pilates am Dienstag, Zumba am Donnerstag und Yoga am Sonntag (10€ die Stunde). Lässig!

Nikki Beach Club
Der Vollständigkeit halber, weil in Palma-Nähe: Am Strand von Magaluf (Paseo Marítimo) in der Nähe von Palma findet Ihr den Nikki Beach Club. Legendär für’s Partyvolk in Marbella und auf Ibiza auch hier Treffpunkt der Bootslenker und Champagner-Spritzer. Nicht meins, aber für die, die das nötige Kleingeld haben, das „Etwas-mehr-von-allem“ mögen und kein Problem damit haben, sich für einen Tag am Meer aufzurüschen, sicher eine nette Location.

So, Ihr Lieben… Habt Ihr auch so viel Lust auf Mee(h)r? Dann los!

Eure Jane

Teile wenn es dir gefällt!

9 Kommentare

  1. Pingback: Die coolste Beachbar im Norden Mallorcas: Ponderosa Beach - cookies for my soul

    • cookiesformysoul

      Lieber Bernd, danke für Deinen Tip! Schaue ich mir das nächste Mal an! Freue mich, wenn Du wieder mal hier vorbeischaust! LG

  2. Liebe Jana, bis auf den Gran Folies und Nikki Beach bereits alle besucht. Gran Folies wird aber auch noch folgen und den Bereich Magaluf umfahren wir aufgrund der hohen partywütigen Engländeranzahl dann lieber und ich trinke Champagner lieber als mich damit nass zu machen 😉

    Puro Beach bleibt bis jetzt mein Favorit, obwohl wir da auch schonmal mangelnden Service erlebt haben. Aber die Location und die Lage sind perfekt.

    Freu mich auf Deinen nächsten Mallorca-Post! Ganz liebe Grüße, Mona

  3. Nach deinem Artikel habe ich sooo viel Lust!! Du hast die schönsten Plätzchen erkundet. Ich glaube ich werde jetzt unsere Unterkunftssuche an deiner best-of orientieren 🙂 Hatte mich schon fast für ein 4 Star in Alcudia entschieden, aber jetzt schwenk ich nochmal um auf Palma. Der Puro Beach Club ist mein Favorit :-), und Erfrischungsspray und Handtuchservice klingt ja mal sehr geil!

    • cookiesformysoul

      Hallo Laura, danke! Aber der PURO ist kein Hotel, sondern ein Beach Club. Das dazugehörige Hotel ist in der Altstadt… Schau es dir mal genauer an! LG

      • Danke! Habe mich für ein anderes Hotel entschieden, aber den Club werde ich mir Abends definitv anschauen!

    • cookiesformysoul

      Zumindest etwas, das entspannt, wenn es mal wieder zu turbulent zugeht und man sich auf die Lieblingsinsel flüchten möchte, ne, Jeanett?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.