Zu Besuch in der Ölmühle Sa Tafona de Caimari

So kommt das grüne Gold Mallorcas vom Baum in die Flasche

Mallorca ist für viele Delikatessen und Spezialitäten bekannt – so auch für sein hervorragendes Olivenöl, welches im Herbst direkt nach der Olivenernte produziert wird. Hat man das Glück und befindet sich so wie ich zu dieser Zeit auf der Insel, kann man bei der Ernte und sogar bei der Produktion des „grünen Goldes“ dabei sein. Ich machte mich an einem sonnigen Herbsttag auf dem Weg nach Caimari und besuchte dort die Ölmühle Sa Tafona de Caimari am Rand des Tramuntana-Gebirges. Hier durfte ich bei der Produktion der mallorquinischen Delikatesse live dabei sein:Sa Tafona de Caimari auf MallorcaSa Tafona de CaimariOlivenbäume auf Mallorca Am Ortseingang vom Örtchen Caimari, inmitten von tausendjährigen Olivenbäumen, betreiben Cate und ihr Bruder Guillem Mateu Mairata die Ölmühle Sa Tafona de Caimari. Diese wurde vor rund 15 Jahren eingeweiht und ist mit modernster Technik für die Gewinnung von Olivenöl ausgestattet. Auf dem großen Gelände befindet sich sowohl die Ölmühle, als auch ein typisch mallorquinisches Restauant und der Verkaufsraum von Sa Tafona, in dem man die hier produzierten Öle erwerben kann.Sa Tafona de Caimari auf Mallorca
Oliven bei Sa Tafona de Caimari auf MallorcaOliven bei Sa Tafona de Caimari
Ich bin bei meinem Besuch bereits mit der Ansprechpartnerin von Sa Tafona verabredet und freue mich, dass ich einfach draufloslaufen und fotografieren darf. Es ist viel los, an diesem super-sonnigen Tag. Schon bei meiner Ankunft staune ich, welche Unmengen an Oliven in Lieferwagen, Kisten und Säcken auf dem Gelände stehen und darauf warten, zum „grünen Gold Mallorcas“ verarbeitet zu werden. Fleißige Helfer, wuseln umher.
Die Oliven werden im Oktober geerntet und bis in den Januar hinein zu den unterschiedlichsten Olivenölen gepresst. Da mir die Produktionsstätte von Sa Tafona frei zugänglich ist, darf ich beim Sortieren, Waschen, Mischen, Mahlen und Pressen der Früchte mit dabei sein und beobachten, wie aus den Oliven schlussendlich ein sämig, grünes, frisches Olivenöl wird. Olivenölproduktion Sa TafonaOliven bei Sa Tafona in CaimariOliven auf dem Fließband Schnell verstehe ich, dass hier nicht nur eine Sorte Öl produziert wird. Es kommen Olivenbauern aus allen Ecken der Insel nach Caimari, um hier ihre Oliven zu Öl pressen zu lassen. Plantagen gibt es viele, jedoch besitzt nicht jeder Bauer eine Mühle. Die Bauern geben bei Sa Tafona de Caimari ihre Ernte ab, die dann sofort gewogen und weiter in die Produktion gegeben wird. So wird hier eine Vielfalt an Olivenölen produziert, die je nach Olivensorte auch auch unterschiedlich schmecken.
Im Produktionsraum, in dem die modernen Ölpresse steht, riecht es so extrem nach frischen Oliven, dass es im ersten Moment fast streng wirkt. Die kürzlich geernteten grünen Früchte sausen in rasantem Tempo durch die hydraulische Presse, am anderen Ende kommt ein satt-grünes, fast schon Smoothie-ähnliches Öl heraus. Das Öl muss sich erst setzen, kann aber eigentlich schon direkt verzehrt werden.
Oliven aus Caimari auf MallorcaAbfüllung Olivenöl bei Sa Tafona de CaimariFrische Olivenöl Sa Tafona de CaimariBei Sa Tafona wird ausschließlich natives Olivenöl produziert: das heißt, dass bei der Olivenölherstellung ausschließlich bewährte, mechanische Verfahren zum Einsatz kommen, nämlich die Kaltpressung oder die Kaltextration. Natives Olivenöl ist also ein echtes Naturprodukt. Ist dem „Nativ“ noch ein „Extra“ hinzugefügt, steht dies für die höchste Qualitätsstufe. Das Öl erfüllt dann die höchsten Anforderungen an Geschmack und Zusammensetzung. Ausschlaggebend ist hier besonders der Säuregehalt. Dieser beträgt maximal 2%.Olivenöl im Verkauf bei Sa Tafona de CaimariNach meiner Runde durch die moderne Mühle und dem Bestaunen der rasanten Verarbeitung der Oliven zu Öl, probiere ich im Verkaufsraum noch das ein oder andere Öl und entscheide mich, ein ganz frisch gepresstes Öl direkt mit nach Hause zu nehmen. Frischer und leckerer habe ich Olivenöl noch nie probiert!

Solltet Ihr bis zum Ende der Produktionszeit im Januar des kommenden Jahres nochmals auf Mallorca Urlaub machen, kann ich Euch nur empfehlen, dieses besondere Ereignis in Euren Aufenthalt mit einzuplanen. DAS ist wirklich ein pures Stück Mallorca und balearische Tradition!
Sa Tafona de Caimari auf MallorcaInsider-Tipp:
Sehenswert ist auf jeden Fall auch die alte Ölmühle „Ca Menescal“ in der Calle Horitzó Nr. 9, in Caimari. Hier kann man die ganz alte Mühle mit Pressbalken bestaunen, bei der damals noch Tiere als Zugkraft für das Mahlen der Oliven eingesetzt wurden. Die heutigen Ölpressen sind hydraulisch. Die Produktion von Olivenöl findet in Caimari jedoch nur noch in der modernen Mühle Sa Tafona statt – die alte Mühle dient nur noch als Erinnerung und ist Symbol der traditionellen Olivenverarbeitung in Caimari.
Während des Olivenfestes “Feria de la Aceituna” am dritten Wochenende im November kann man das Museum der alten Mühle besichtigen. Dann ist die alte Mühle sogar in Betrieb und man kann bei der traditionellen Herstellungsmethode von Olivenöl zuschauen.

Und hier findet Ihr Sa Tafona de Caimari:
Ctra Inca-Lluc, km 6
Caimari
Islas Baleares, Spanien
(+34) 971 873 577
info@satafonadecaimari.com

Sa Tafona de Caimari Anfahrt

Viel Spaß beim Erkunden der Welt des Olivenöls wünscht Euch

Eure
Jane

Foto-Credit: Alle Bilder sind Eigentum von cookies for my soul, die Landkarte gehört Sa Tafona de Caimari.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.