Mercat 1930 – der neue Gastromarkt am Paseo Marítimo in Palma de Mallorca

Der Palma Gastronomic Market und mein Highlight EAT THE BONES

Foodcourts und Markthallen sind Trend und weltweit beliebt. So eröffnete in Palma de Mallorca  vor 2 Jahren der Mercado Gastronomico San Juan, über den ich bereits hier berichtete. Am Freitag den 18. August 2017 hat nun in Palma der zweite Gastro-Markt, der Mercat 1930, am Paseo Marítimo seine Türen geöffnet. In den Räumen des ehemaligen Restaurants Mediterráneo 1930 können an 14 verschiedenen gastronomischen Ständen unterschiedlichste Köstlichkeiten erworben und an langen Tischen in der Mitte des Foodcourts gemütlich verspeist werden. (Lokale) Weine, Craftbier, Cocktails und Vermut runden das Angebot ab. Ich war vor Ort und habe einen besonderen Tipp für Euch:
Mercat 1930
Mercat 1930
Der erste Eindruck des Mercat 1930 ist sehr schick und einladend. Beim Betreten hat man sofort einen guten Überblick über die Mehrzahl der Stände. Im Eingangsbereich befindet sich eine hübsche Bar. Neu hier: Es gibt Bier vom Faß aus Manila, Prag, Düsseldorf, Delhi, Dorchester oder Brüssel. Dahinter geht es mit den Fress-Ständen weiter. Hier kann man zum Beispiel die thailändisch-französische Fusions-Küche des renommierten Kochs Peter Peerapong (kochte zuletzt in Luxushotels in Dubai und Abu Dhabi), Burger aus verschiedenen Fleischsorten und mit diversen Buns bei bei „Burger Doze“ oder Sushi, Pasta und spanischen Schinken probieren. Auch baskische Pintxos, gebratener Fisch und Meeresfrüchte aus Andalusien, ein Vermut-Stand mit Fischkonserven und anderen Tapas oder ein „Green-Food“-Stand für Liebhaber von vegetarischem Raw Food findet man hier.
Mercat 1930
Mercat 1930
Mercat 1930
Im rechten Nachbargang finde ich dann aber mein persönliches Highlight des Mercat 1930: bei EAT THE BONES grillt der ehemalige Marc-Fosh-Mitarbeiter Kevin Becker auf dem Josper-Grill.  Bestes Fleisch vom Rind wie Entrcote, Roastbeef, Steak, Filet, Ribeye und mehr wird hier auf dem Holzkohlegrill perfekt auf den Punkt gebraten. Als Beilagen kann man Gemüse, tolle hausgemachte Patatas, Salat und leckere Dips dazu wählen. Es gibt auch Lamm-Kotelett, Pulled Pork, hausgemachte Salchicha…. Wir wählen das Picaña und das Entraña, jeweils eine „Probierportion“ von 150g zum Preis von 7,50€ und ich kann nur sagen: MEGA! Saftig mit Röstaromen, natürlich butteriger Fettgeschmack, dazu etwas grobes Salz. Fleisch-Heaven! Bei Kevin gleich ein Glas (oder am Besten eine Flasche) bodenständigen Rotwein mitnehmen und genießen. Da geht man auch mal öfters zum Grill…
Mercat 1930 Eat the Bones
Mercat 1930 Eat the BoneEat the Bones
Mercat 1930 Eat the Bone
Nebenan kann man Austern von der französischen Atlantikküste schlürfen, Prickelndes dazu trinken, Sushi und Meeresfrüchte bestellen.

Nach meinem ersten Besuch stelle ich fest: Palma (und gerade der Paseo Marítimo) ist um ein gastronomisches Highlight reicher, vor allem würde ich aber wegen Kevin und seinem perfekt gebratenen Fleisch herkommen.
Bei gutem Wetter (also fast immer), kann man auch draußen an Tischen direkt vor dem Eingangsbereich essen. Ich persönlich finde es allerdings drinnen jedoch schöner, draußen sitzt man quasi direkt am vielbefahrenen Paseo. Geöffnet ist täglich durchgehend von 12:00 bis 0:30 Uhr.
Mercat 1930
Mercat 1930 Wein

Und hier findet Ihr den neuen Mercat 1930:
Avenida Gabriel Roca 33 / Paseo Marítimo
07014 Palma de Mallorca
Balearen, Spanien
(direkt neben der bekannten Diskothek „Tito’s)
Mercat 1930 Anfahrt
Parktipp: Das Parken am Paseo Marítimo ist recht schwierig. Daher würde ich die Lage auch eher mit einer 4 bewerten, sei denn, man kommt mit dem oder öffentlichen Verkehrsmitteln (eher selten der Fall). Ein paar Minuten Fußweg entfernt befindet sich jedoch das Parkhaus „Marquès de la Sènia“ neben dem Hotel Tryp Bellver.

Baby-Tauglichkeitsfaktor (1-10): 9
(Man kann im Inneren super einen Kinderwagen oder ein Karre platzieren – man muss einzig die Deuten im Eingangsbereich überwinden. Draußen hat man eh kein Problem. Die Toiletten sind groß genug, so dass man auch Platz zum Wickeln hat.)

Kinder-Tauglichkeit-Faktor (1-10): 9
(Kinder können laufen und entdecken, sei denn, es ist rappelvoll. Es gibt Pasta, Burger, Patatas – also finden auch kleine Gäste etwas zu essen.)

Viel Spaß bem Schlemmen und vor allem bei EAT THE BONES – ich könnte ja schon wieder!

Eure
Jane

Foto-Credit: Alle Bilder sind Eigentum von cookies for my soul. Die Übersichtskarte gehört dem Mercat 1930.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.