Gin Tonic – mehr als nur ein Drink! Über ein Lebensgefühl und die tollste Gin Bar in Palma de Mallorca!

Wochenende… Und wettertechnisch will der Sommer aus dem kleinen Herbst abgeholt werden – oder andersrum. Entweder schmeißt man bei letzter Restwärme nochmals den Grill an oder brutzelt bei sinkenden Temperaturen das erste Schmorgericht mit Pilzen, weil der Körper einfach Bock drauf hat.  Aber eins geht zu beidem, und vor allem – immer: GIN TONIC!
Gin Tonic schmeckt immer! Und während man sich im Sommer über die schmelzenden Eiswürfel im Drink und das Kondenswasser am Glas freut, lehnt man sich im Herbst vor einem eher defttigen Abendessen zurück und genießt einen Gin Tonic als Aperitif – dann gerne in einer etwas herberen Variante.
Gin Tonic mit Kumquats im KOH
Nach meinen ersten experimentierfreudigen Gin Tonic-Versuchen vor circa 3 Jahren musste ich feststellen, wie vielfältig dieser tolle Drink doch sein kann. Wusste ich bis dahin nicht. Auch meine Lielinsginsel hat mich hier auf dem Weg zum Gin-Fan kräftig unterstützt. Aber hier meine „Ich-bin-absolut-Gin-Tonic-vernarrt-Story“ und meine Vorstellung der tollsten Gin-Bar auf Mallorca (denn die Herzensinsel ist ein Gin-Mekka, yeaaahhh!)…..

Verrückt nach Gin Tonic wurde ich in einem Urlaub in den schönen Gasteiner Bergen, wo mein Mann und ich am Abend an der Hotelbar nach einem famosen Wander-Wellness-Schlemmer-Tag einfach mal was Neues ausprobieren wollten. Gin Tonic kannte ich nur in der Gordons-plus-Schweppes-Variante und hatte es (ehrlich gesagt) auch nie ernsthaft probiert.
Nachdem der Barkeeper mir einen „Hendricks Gin“ mit hauchdünner, frischer Gurke und einem eiskalten „Thomas Henry“ Tonicwater gemixt hatte, war es um mich geschehen – große Drink-Liebe! Von dort an trank ich bei jeder passenden Gelegenheit einen Gin Tonic mit „Hendricks“ und Gurke.
Handricks mit Gurke im Haus Hirt
In einem der Urlaube auf der Lieblingsinsel wurde mir erst so richtig bewusst, was es doch für eine ausgeprägte Gin-Kultur gibt! Auf einmal sah ich an jeder Ecke, in jeder Bar ein umfassendes Angebot an Gins & Tonics. Unfassbar! Was ist da an mir vorbeigegangen, all die Jahre?!
So lernte ich nach und nach neue Varianten meines (recht neuen) Lieblingsgetränks kennen und schlürfte mich durch die verschiedenen Sorten, die teils so unterschiedlich schmecken, dass man verblüfft sein darf!
Bis dato war mir auch damals nicht klar, dass je nach Produktionsverfahren und Zutaten ein Gin eine andere aromatische Ausprägung haben kann („Hendricks“ wird mit Gurke getrunken, weil Gurkenextrakten aromatisiert wird und beim Hendricks eben dies am meisten vorschmeckt Die (Salat)Gurkenscheibe im Glas hebt das Aroma. Beim „Citadelle“ sind es Zitronen- & Orangenzester, beim „Saffron“ ist es Safran und und und….

Vor einem meiner Mallorca-Urlaube machte ich mich schlau, wo man auf der Insel und vor allem in Palma besonders gut Gin Tonic trinken kann – und stieß auf das Ginbo in Palma. Unscheinbar gelegen, am Ende der Avenida Jaime III, Richtung Santa Catalina, versteckt sich das Ginbo. Draußen ein paar Tische, die Bar auf den ersten Blick eher „einfach“ gehalten war ich anfangs etwas skeptisch, ob das wirklich DIE Bar sein soll, die (Trommelwirbel!!!) über 120 Sorten Gin anbietet!
Das Ginbo in Palma
Aber wie so oft, sollte der erste Eindruck nicht das Maß aller Dinge sein. Im Inneren der Bar überzeugt eine nette Atmosphäre, Flaschen über Flaschen auf den Regalen und (bislang bei jedem Besuch) seeehr freundliches Personal mit fundiertem Wissen.
im Ginbo in Palma
Die Liste der Gin-Sorten kann sich sehen lassen – man weiß gar nicht, wo man mit de Probieren anfangen soll. Aktuell kenne ich vielleicht 15 der im Sortiment vorhandenen Sorten. Verrückt. Schönes Detail ist, dass im Ginbo eine ausgediente Hendricks-Flasche als Gin-Karte herhält…
Die Gin-Karte im Ginbo
Hat man sich letztendlich für einen Gin entschieden, wählt man noch die Sorte des Tonicwaters (auch hier gibt es immense Unterschiede) und darf gespannt sein: Die Zubereitung des Drinks findet am Tisch beim Gast statt und nicht versteckt hinter der Theke. So kommt zuerst ein großes Ballonglas („Copa“) mit viel Eis und denen zum Gin passenden Aromaten daher. Der Gin wird in der Flasche gebracht und vorsichtig übers Eis gegossen. Zum Schluss wird das Tonicwater (manchmal über einen gezwirbelten Barlöffel) dazu gegossen, damit die Kohlensäure des Tonics auch erhalten bleibt. Eine schöne Prozedur, die dem teils auch höheren Preis der Premium-Gins gerecht wird.
Alles ist frisch, im Ginbo
Es entsteht also alleine schon bei der Zubereitung ein Lebensgefühl, das man sonst vom Öffnen und Dekantieren einer guten Flasche Wein kennt. Die Aromen machen Lust aufs Losschlürfen, die Menge an Eiswürfeln bildet Kondenswasser am Glas, es klirrt beim Zuprosten – herrlich!
Der pefekte Gin Tonc im Ginbo
I
ch verbinde aufgrund meiner „Gin-Historie“ natürlich ein Gefühl von Urlaub, Ruhe und Freiheit, wenn ich einen guten Gin Tonic genieße. Aber auch das Wissen, etwas Gutes genießen zu können, mit allen Sinnen dabei zu sein und Spaß an den Möglichkeiten zu haben. Quasi komplett addicted to Gin.

Und Ihr so?
Adiccted to Gin!Ich freue mich auf Eure Erfahrungen Tipps zum Thema Gin Tonic und würde mich freuen, wenn Ihr mal berichtet, wie es so im Ginbo war. Plant einen kleinen Stop ein, bei Eurem nächsten Palma-Besuch!

Hier geht es zum Ginbo:
Paseo Mallorca, 14 A Bajos
Palma de Mallorca

Happy Sunday!

Eure Jane

Ach ja….
Hier noch ein paar interessante Links für Gin-Fans und solche, die es werden wollen:
http://ginspiration.de/
http://www.gin-spezialist.de/
http://www.gin-buch.de/home/
http://ginobility.de/blog/

Foto-Credits: Alle Fotos sind Eigentum von cookies for my soul

4 Kommentare

  1. Pingback: GIN EVA - Mallorca-Gin aus Llucmajor - cookies for my soul

  2. Pingback: Für Burger-Fans & Gin-Lover: das GIN BURGER im Szeneviertel Santa Catalina in Palma de Mallorca - cookies for my soul

  3. Ich bin seit diesem Jahr auch neuer Gin Tonic Fan. Meine Lieblingskombi ist gerade Gin Mare mit dem Tonic 1724! Ein Traum!! Sehr zitrusmäßig

    • cookiesformysoul

      Gerade im Sommer ist ein eiskalter Gin Tonic kaum wegzudenken, nicht wahr? Gin Mare, ein Rosmarin-Zweig, frische Zitrone und ein 1724 – herrlich, liebe Evelyn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.