Ein Ausflug nach Cala D’Or im Süden Mallorcas

Ein Gastpost von Rahel vom Blog himmelsstück

Auf ihrem Blog himmelsstück schreibt meine Freundin Rahel über Interieur, Lifestyle, zeigt schöne Deko-Ideen, Wohninspirationen und auch das ein oder andere Rezept. In ihrem Online Shop verkauft sie schönen Schmuck und Accessoires, die sie zum Teil auch selbst fertigt. Rahel ist genauso ein Schöngeist wie ich – daher wundert es wenig, dass wir auch die Liebe zu Mallorca teilen. Rahel fliegt mit ihrem Mann und ihrer wuscheligen Hündin Lilly regelmäßig nach Mallorca und hat auch Freude daran, neue, schöne Ecken zu entdecken oder an liebgewonnene Orte auf der Insel zu reisen. Ich freue mich sehr, dass Rahel heute bei mir auf dem Blog zu Gast ist und uns allen einen ihrer liebsten Urlaubsorte auf Mallorca vorstellt: Cala D’or!

Danke Rahel – ich freue mich schon auf ein Wiedersehen auf unserer Lieblingsinsel!Bucht von Cala D'OrKnapp eine Stunde Fahrt von Palma entfernt liegt im Süden von Mallorca einer meiner liebsten Ferienorte – Cala D’Or. In den 30er Jahren von dem ibizenkischen Architekten Josep Costa Ferrer geplant, sind die meisten Gebäude in Cala D’Or gemäß der mediterranen Tradition weiß gestrichen und entsprechen in ihrer flachen Bauweise dem Ibiza-Stil. Mir gefällt das außerordentlich gut, zumal die Gebäude alle sehr rücksichtsvoll in die Natur eingebettet wurden und man Bettenburgen und hässliche 70er Jahre-Bauten vergeblich sucht – zum Glück!
typisches Haus on Cala D'OrAn der zerklüfteten Klippenküste reiht sich eine kleine Bucht an die nächste und bezaubert mit türkisfarbenem, kristallklarem Wasser, feinen, sauberen Sandstränden und wunderschönem Panorama. Diese Vielfältigkeit bietet auch die besten Voraussetzungen für alle Arten von Sport. Überhaupt ist diese friedliche und unberührte Region gesegnet mit einem geringen Tourismus und bietet trotzdem ein hohes Maß an mediterraner Lebensqualität.
Bucht vei Cala D'Or auf Mallorca
Von Cala D’Or aus bringt einen ein Mini-Zug oder ein Tagesschiff bequem von Bucht zu Bucht. „Bucht-Hopping“ lohnt sich hier, denn einige der schönsten Strände und Buchten Mallorcas – wie z. B. Cala Sa Nau, Es Trenc oder die Calas Mondragó und Llombarts – befinden sich in unmittelbarer Nähe von Cala D’Or und sind auch mit dem Mietwagen innerhalb von nur ca. 20 Min. bequem erreichbar.Cala D'Or auf Mallorca
Pinien in Cala D'Or auf Mallorca
Eingebettet in den Naturpark Mondragó kann man noch unvergleichliche, romantische Fischerdörfer wie Cala Figuera und Porto Petro finden. Der prächtige Yachthafen von Cala d’Or oder der malerische Naturhafen von Porto Colom mit seiner beeindruckenden Hafenpromenade bieten sehr schöne Restaurants, während der Strand Es Trenc südwestlich von Ses Salines zwischen Colonia Sant Jordi und Sa Rapita mit seiner schier endlosen Weite und dem Türkisblau des Meeres begeistert.
Boot im Hafen von Porto Petro
Ich liebe die wunderbaren Farben von Meer, Himmel und Vegetation, die in Cala D’Or – wie fast überall auf Mallorca – sehr üppig ist. Vor dem strahlenden Weiß der Häuser kommt das alles so schön zur Geltung und die gesamte Gegend ist wirklich sehr gepflegt und sauber.

Die Ortsmitte von Cala D’Or ist mit ihren vielen Restaurants, Bars und kleinen Boutiquen in den Sommermonaten sehr beliebt, aber nicht so überfüllt wie andere Orte. Schöne Ausweichmöglichkeiten bieten auch der kleine Hafen Porto Cari und die in der Nähe gelegenen Orte Santanyí und Portopetro.
Restaurant im Hafen von Porto Colom
Und hier meine Tipps für Cala D’Or und Umgebung:

Schlafen kann man wunderbar im Inturotel Cala Esmeralda oder man sucht sich etwas Nettes über Airbnb. Wenn der Hunger ruft gehen wir gerne ins Restaurante Proas (typisch mallorquinische Küche), schlemmen im Yaya’s Cala D’Or (stylisches Lokal im Hafen) oder gehe ins  Fernando Café. Am Mittwoch und am Samstag ist immer Wochenmarkt in Santanyi, – definitiv einen Ausflug wert!

Viel Spaß in Cala D’Or wünscht Euch Rahel

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.