Anzeige: Urlaubsmomente zuhause mit Freixenet

Wie man sich den spanischen Sommer nach Hause holt!

Wer kennt dieses Gefühl nicht: Der letzte Sommerurlaub liegt schon wieder recht weit zurück, der nächste lässt noch viel zu lange auf sich warten. Die Sehnsucht nach Sonne, Meer und einem anderen Lebensgefühl, nach Leichtigkeit, den Füßen im Sand und einem kalten Glas Sekt an einem spanischen Sommerabend ist (bei mir zumindest) dann recht groß. Wenn es zu allem Überfluss auch der Wettergott nicht gut mit uns meint, dann tröstet auch nicht die Tatsache, dass es in einiger Zeit endlich los geht, los in den Süden. Am liebsten natürlich nach Mallorca, versteht sich. Als mich und eine Freundin kürzlich wieder genau dieses Gefühl beschlich, beschlossen wir unsere Köpfe zusammenzustecken, um einen gemeinsamen Familienurlaub auf unserer Lieblingsinsel zu planen. Die Kinder waren im Kindergarten und wir erwischten einen sonnigen, warmen Tag. Optimale Bedingungen für eine kleine Auszeit auf unserer Terrasse!
Freixenet Sekt auf der Terrasse
Da es sich mit dem passenden Feeling drumherum immer etwas schöner planen lässt, hatte ich vorher einen spanischen Cava kaltgelegt und ein paar Knabbereien eingekauft. Wir zauberten uns also einen Teller mit spanischem Käse, Oliven, knusprigem Brot und öffneten die kalte Flasche Cava, einen Freixenet Carta Nevada. Ein kleiner spanischer Moment, nur für uns!
Urlaubsmomente mit Freixenet
Freixenet mit Freunden
Mit einem Blick auf die leere Sandkiste, in der sonst unsere Kids buddeln, kam uns dann aber die Idee für das optimale Urlaubsfeeling auf der heimischen Terrasse: Schuhe aus – und ab in die Sandkiste! Wer sagt denn, dass Sandkisten nichts für „uns Große“ sind? Manchmal tut es gut, etwas verrückt zu sein und so gruben wir unsere Füße in den Sand, nippten an unserem Glas und knabberten dazu den spanischen Käse. „… fast wie im Urlaub!“ nuschelten wir und „…wenn uns die Kleinen so sehen würden!“.
Spanien zuhause mit Freixenet
Aber auch ein improvisierter Strand wird nur dann zum Strand, wenn man das Meer vor der Nase hat. Wenn schon, denn schon: Wir schnappten uns die Wassermuschel meines Juniors, ließen mit dem Gartenschlauch kaltes Wasser ein und wechselten „vom Strand ins Meer“. Die Flasche Freixenet wurde vom Kühler in die Wassermuschel verfrachtet, die sandigen Füße ins Wasser getaucht. Kein Wunder also, dass nach kurzer Zeit die ein oder andere Idee für den nächsten, gemeinsamen Urlaub ausgeklüngelt war!
Urlaubsfeeling mit Freixenet auf der eigenen Terrasse
Letztendlich war die Erkenntnis, dass die einfachen Dinge im Alltag manchmal unvergessliche Momente zaubern, neben all‘ den tollen Ideen für den nächsten Mallorca-Urlaub, das Beste! Manchmal braucht man halt nur den passenden Moment, eine klitzekleine Idee, ein Glas Cava … und ein bißchen Verrücktheit!
Freixenet im Plantschbecken
Für uns steht jedenfalls fest: Wenn der Urlaub in der Ferne liegt dann tröstet so eine kleine „Beach-und-Bottle-Party“ ungemein! Und Ihr? Wie holt Ihr Euch den Sommer nach Hause?

Eure
Jane

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.